Versäumnisurteil des AG Nienburg -Simone Pfeiffer erneut verurteilt.

Versäumnisurteil des AG Nienburg -Simone Pfeiffer erneut Verurteilt.

Crime Turboquerulantin - Mobbing

Es nimmt kein Ende, wieder wurde im Namen des Volkes ein Urteil in dem einstweiligen Verfügungsverfahren gegen die bereits mehrfach verurteilte Mobberin Simone Pfeiffer (48) aus Hilgermissen für Recht gesprochen.

Der wehrte Direktor des Amtsgerichts Nienburg Herr Bargemann hatte für Recht erkannt, dass gegen die Verfügungsbeklage nunmehr das Versäumnisurteil vom 13.07.2016 aufrecht zu erhalten, sowie die Kosten des Verfahren zu bezahlen hat.

Versäumnisurteil 6C27916 Seite 2

Versäumnisurteil 6C27916 Seite 3

Versäumnisurteil 6C27916 Seite 4

Simone Pfeiffer – Amtsgericht Nienburg, Urteil im Namen des Volkes (29.03.2017)

Eine gewisse Zeit glaubte man es sei Ruhe eingekehrt, aber wieder musste man sich eines besseren belehren lassen. Simone Pfeiffer (48) aus Hilgermissen kann einfach nicht aufhören Menschen durch Verleumdungen, Mobbing und Stalking zu schädigen. Und so musste kommen was kommen musste.

Die schon mehrfach verurteilte Narzisstin und Mobberin, hatte wieder einmal gegen dass gemäß §§ 1004 Abs. 1 BGB, 22 nach dem KunstUrhG mit Schmähkritik verstoßen.

6C27916 Seite 1

6C27916 Seite 2

6C27916 Seite 3

S. Pfeiffer : Beschluss AG Hagen – Bildrechteverstoß

Pfeiffer Mobbing4

 

Paradox aber wahr. Fr. S. Pfeiffer meint auch Fotos von anderen Personen veröffentlichen zu dürfen, natürlich unterstreicht sie diese Veröffentlichungen (Bildrechteverstoß) auch noch mit Beleidigungen.

 

AG Hagen Beschluss.

image

 

Ordnungsgeldantrag liegt an und wird nach Verkündung und Zustellung veröffentlicht.

Beschluss AG Nienburg ( S. Pfeiffer)

Pfeiffer Mobbing4

 

Beschluss gegen  Fr. Pfeiffer.Sie hatte behauptet Alfred B. de Montfort sei ein Betrüger.

 

Screenshot_4 beschluss

S. Pfeiffer – 300€ Ordnungsgeldstrafe ersatzweise 6 Tage Haft.

Die Dame meint “ Ich lasse mir den Mund nicht verbieten, wenn ich sage …dann ist das so“

Screenshot_15

Natürlich hat die Dame es immer noch nicht eingesehen…also geht es weiter in die nächste Runde.

 

S. Pfeiffer : Beschluss AG Nienburg– Bildrechteverstoß

Die Angeklagte hatte wiederholt den Kläger (durch Bild) Öffentlich Denunziert.

Beschluss vom 13.07.2016

  • Die Angeklagte hatte wiederholt den Kläger (durch Bild) öffentlich Denunziert.
  • Befangenheitsantrag gegen den Richter durch die Mobberin wurde abgelehnt.

Fazit:

Die Mobberin hat bereits in der Vergangenheit mehrfach #Privatbilder von #MichaelvonGorka veröffentlicht und #schmähkritik zu den Bilder hinzu gefügt. Nun gab es den Unterlassungsbeschluss dazu.